Ein Hafen zum Verlieben

Restaurant Hafen Romanshorn: innen

Alles aus einem Guss: Das Restaurant Hafen, das Eventschiff MS Säntis und der geplante Abenteuerspielplatz «Robin’s Horn». Das Hafenareal in Romanshorn erwacht dank der SBS Schifffahrt AG aus dem Dornröschenschlaf.

Die wechselvolle Geschichte der Schweizerischen Bodensee Schifffahrt in Romanshorn liest sich fast wie ein Märchen. 2007 stand das Unternehmen zum Verkauf. Die SBB wollten den Schifffahrts-Betrieb abstossen. Die Stadtwerke Konstanz standen kurz vor dem Zuschlag, doch dann verhinderte eine Investorengruppe um den Amriswiler Unternehmer Hermann Hess den Verkauf ins Ausland in letzter Minute. Hess ist noch heute Mehrheitsaktionär. Unter seiner Ägide ist in den vergangenen Jahren viel passiert.

Restaurant Hafen Romanshorn: aussen

Eine Yacht für einen Tag

Die Aufwertung des Hafenareals lässt sich an einigen Daten festmachen: 2012 wurde das Verwaltungsgebäude umgebaut, 2014 die 100-jährige Werft saniert, 2015 folgte die Eröffnung des Restaurants Hafen samt neuer Hafenplattform und 2017 wurde die MS Säntis in ein gediegenes Eventschiff verwandelt. «Wir vermarkten die MS Säntis als Yacht für einen Tag», erzählt Yvonne Stütz, Leiterin Marketing und Verkauf der SBS Schifffahrt AG. Die MS Säntis eigne sich für Gruppen bis 180 Personen. Die verwendeten Materialien sind edel: Decke und Boden sind mit Kirschholz ausgekleidet. Auch die multimedialen Möglichkeiten sind auf dem neusten Stand. Die MS Säntis ist die Perle der SBS Schifffahrt AG. Die Flotte umfasst insgesamt neun Kurs- und Eventschiffe, zwei sind Autofähren. Die Schiffe sind unterschiedlich gross und haben eine Gesamtkapazität von 60 bis 650 Personen. «In den nächsten Jahren werden nun sukzessive auch die anderen Schiffe renoviert», führt Yvonne Stütz aus.

Eventschiff MS Säntis

Weitere Zukunftsprojekte

Doch die Erneuerung der Flotte ist nicht das einzige Zukunftsprojekt der Schweizerischen Bodensee Schifffahrt. «Wir planen einen grossen Abenteuerspielplatz für die ganze Familie direkt am Hafen», stellt Yvonne Stütz in Aussicht. Ein weiteres Projekt, das der Unternehmer und Investor Hermann Hess privat vorantreibt, ist der Bau eines Drei- bis Vier-Sterne-Hotels, das Geschäftsreisende und Touristen gleichermassen ansprechen soll. Als Standort ist ein brach liegendes Areal an der Hafenpromenade vorgesehen. Die Stimmberechtigten von Romanshorn haben dem Verkauf der Parzelle bereits zugestimmt.

www.bodenseeschiffe.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.