Mövenpick verkauft Hotelsparte: Accor übernimmt

Mövenpick Hotel

Die Schweizer Mövenpick-Gruppe verkauft alle 84 Hotels und Resorts an den französischen Hotelkonzern Accor. Der Kaufpreis beträgt 560 Millionen Schweizer Franken. Sébastien Bazin, Chairman und CEO von AccorHotels, betont: «Die Marke Mövenpick bietet die perfekte Kombination aus Moderne und Authentizität. Damit ist sie die ideale Ergänzung für unser Portfolio.» Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung seitens der Behörden. Der geplante Abschluss ist für das zweite Halbjahr 2018 vorgesehen.

www.accorhotels.com

www.movenpick.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.