TCS-Reisebarometer: Terrorgefahr verliert an Einfluss

TCS Reisebarometer 2018

TCS: Noch 2017 gaben über 82% der Befragten an, dass Terrorangst ein wichtiges Kriterium für die Wahl des Reiseziels sei. 2018 führten nur 77% der Befragten dieses Argument an. Die Sicherheitslage steht somit bei den Schweizerinnen und Schweizern nicht mehr derart im Vordergrund. Eine aktuelle Einschätzung des TCS zur Terrorgefährdung zeigt jedoch klar: das Gefahrenpotenzial 2018 ist gleich hoch wie 2017. Die Angst vor Terroranschlägen wirkt sich nach wie vor auf das Reiseverhalten aus. So ist das Interesse an Städtereisen 2018 klar rückläufig zugunsten von Entdeckungsreisen. Diese Verschiebung liegt wohl darin begründet, dass primär städtische Gebiete von Anschlägen betroffen sind.

www.tcs.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.